Kalari Chikitza / Kalaritherapie

 

Kalari Therapie - Meridianeder Ursprung

Als Kalari wird ein Ort bezeichnet, an dem überliefertes Wissen klassischer Künste wie Körperübungen, Tanz-, Kampf- und die Heilkunst gesammelt und weitergegeben werden, deren Ursprung im südindischen Bundesstaat Kerala liegt. Jeder Kalari hat seine eigene Tradition und überträgt diese an auserwählte Nachfolger oder bewahrt sie in der eigenen Familie. Inzwischen jedoch dringt immer mehr Wissen nach außen und wird durch einige Vorreiter auch nach Europa geholt.

die Kalari Chikitza

Die Kalari Chikitza ist eine sehr alte Heilkunst, welche sich auf Körperarbeit und die Behandlung von Störungen des Bewegungsapparates spezialisierte. Jahrhunderte altes Wissen umherziehender Mönche brachten ein ganz eingenes Konzept hervor, den Bewegungsapparat bei Verletzungen oder chronisch schmerzhaften Zuständen zu behandeln. Genau wie im Ayurveda spielt hier der Umgang als Erfahrungsmedizin eine große Rolle.

In den intensiven Anwendungen mit warmen, medizinierten ayurvedischen Ölen werden Gewebsstrukturen aufgedehnt, um Spannungen und Verklebungen des Tiefengewebes zu lösen. Das Fasziengewebe als Teil der Gewebsstrukturen bildet ein äußerst sensibles Netzwerk im gesamten Körper, das sich durch unterschiedliche Stresseinwirkungen zusammenzieht und immer dichter wird. Die Mikroversorgung im Gewebe leidet unter diesem Druck und reagiert mit Schmerz, Bewegungseinschränkung und ist leichter verletzbar. Die Kalari Chikitza wirkt hervorragend auf das Fasziengewebe, entspannt die Muskeln und regt die Zirkulation der Lymphe zur Entgiftung an.

Beschwerdebilder

Beschwerdebilder wie Arthrose, Schulterschmerzen, Schulter- Arm- Syndrom, Tennisarm, Karpaltunnelsyndrom, Migräne, Rückenschmerzen, Hexenschuss, Ischialgie, Bandscheibenvorfall, Hüftschmerzen, Hüftdysplasie, Knieschmerzen, Fersensporn, Erschöpfung, Müdigkeit, Wechseljahresbeschwerden lassen sich durch die gezielte Anwendung der Kalari Chikitza behandeln. Selbst chronifizierte Zustände erfahren Erleichterung, wodurch sich die Lebensqualität erheblich steigern lässt.

das Marma Nadi System

Die Kalari Therapie als besondere Form der manuellen Therapie basiert auf dem Wissen über das  Marma Nadi System. Es ist ein System aus Bewegungsbahnen (Nadis), die sowohl feinstofflicher als auch grobstofflicher Natur sind. Feinstoffliche Nadis kann man mit dem Auge nicht erfassen, jedoch sehr gut spüren. Kleinste Veränderungen im Körper finden zunächst hier statt, bevor die Struktur beeinflusst wird. Zu den grobstofflichen Nadis gehören Blutgefäße, Knochen-,  Knorpel- und Muskelgewebe- und das Lymphgewebe.   Die Störung der Balance zeigt sich z.B. durch einen Mangel an der Fließkraft des Blutes, durch ein Zusammenziehen des Muskelgewebes,  durch den Abbau von Knorpelgewebe in den Gelenken oder durch Stauungen im den Lymphen. Punkte, an denen sich diese Bewegungsbahnen kreuzen, werden Marma Punkte genannt. Diese Punkte reagieren sehr sensibel und werden häufig als schmerzhaft empfunden. Mit Fingerspitzengefühl werden die Marmapunkte berührt, um den Bewegungsfluss sowohl strukturell als auch energetisch zu stimulieren.

Blockierungen, Unterbrechungen und deren Ursachen

kraeuterbeutelInnere Körperräume sind über das Marma-Nadi-System miteinander verbunden. Kommt es hier zu Blockierungen oder einer Unterbrechung des Bewegungsflusses durch die Nadis oder an den Marmapunkten, können Krankheiten des Bewegungsapparates die Folge sein. Ursache von Spannungen und Blockierungen sind äußerst vielfältig. Es kann zu Ablagerungen und Verhärtungen in den Geweben kommen, was zur Folge hat, dass mechanischer Zug oder Druck auf die betroffenen Strukturen, z.B. Gelenke, ausgeübt wird. Aber auch Stress, eine unbewusst falsche Ernährung oder auch allgemeine Lebensumstände haben Einfluss auf das Marma Nadi System und machen es anfällig für Störungen.

die Behandlung

Die Anwendung der Kalari Therapie, insbesondere der Kalari Chikitza mit medizinierten Ölen unter Einbeziehung eines Kräuterbeutels, zielen auf eine Lösung der blockierten Strukturen ab, so dass ein ungehindertes Fließen durch das Marma Nadi System gewährleistet wird. Verengte Körperräume werden wieder größer und durchlässiger, die Atmung vertieft sich, die Lebenskraft steigt.Die Kombination mit Yogaübungen im Anschluss an die Kalari Chikitza wirkt wie ein Verstärker auf den Genesungsprozess. Der Klient lernt seinen Körper neu zu bewegen und tritt in einen respektvollen Umgang mit den eigenen Grenzen.

Die Einnahme der reichhaltigen Kräuter der ayurvedischen oder chinesischen Medizin unterstützen den Heilprozess und bilden eine sinnvolle Maßnahme in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, Kräutertabletten oder Tees.